Registrierung MitgliederlisteMitgliederkarte Administratoren und Moderatoren Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite  

Commodore B-Forum » Commo-Technik-Forum » Nockenwelle » Hallo Gast [anmelden|Registrierung]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Bernd Kurschat
Routinier




Dabei seit: 15.05.2017
Beiträge: 328
Herkunft: Burbach/NRW

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nein, leider nicht. Das einzige was ich im eingebauten Zustand an der Nockenwelle als Kennung sehe, ist die rostfarbene Markierung beim 3. Zylinder.

25.05.2018 12:37 Bernd Kurschat ist offline Email an Bernd Kurschat senden Beiträge von Bernd Kurschat suchen Nehmen Sie Bernd Kurschat in Ihre Freundesliste auf
durchgewurstelt
Routinier




Dabei seit: 24.09.2012
Beiträge: 290
Herkunft: Mattstedt

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

38grad ? Vor Ot?

Ich kenn das nur Vergaser 5 Grad und Spritzer 10 im Leerlauf.
Bei Drehzahl sind das dann um 30 ca.

25.05.2018 18:19 durchgewurstelt ist offline Email an durchgewurstelt senden Beiträge von durchgewurstelt suchen Nehmen Sie durchgewurstelt in Ihre Freundesliste auf
Bernd Kurschat
Routinier




Dabei seit: 15.05.2017
Beiträge: 328
Herkunft: Burbach/NRW

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Das sind die Standardwerte für einen 28EC-Motor.

25.05.2018 18:22 Bernd Kurschat ist offline Email an Bernd Kurschat senden Beiträge von Bernd Kurschat suchen Nehmen Sie Bernd Kurschat in Ihre Freundesliste auf
durchgewurstelt
Routinier




Dabei seit: 24.09.2012
Beiträge: 290
Herkunft: Mattstedt

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Du fährst im Leerlauf 38Grad vor OT?

25.05.2018 18:35 durchgewurstelt ist offline Email an durchgewurstelt senden Beiträge von durchgewurstelt suchen Nehmen Sie durchgewurstelt in Ihre Freundesliste auf
Bernd Kurschat
Routinier




Dabei seit: 15.05.2017
Beiträge: 328
Herkunft: Burbach/NRW

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Nein, natürlich nicht. Zündzeitpunkt auf OT, Schließwinkel auf 38 Grad.

25.05.2018 19:28 Bernd Kurschat ist offline Email an Bernd Kurschat senden Beiträge von Bernd Kurschat suchen Nehmen Sie Bernd Kurschat in Ihre Freundesliste auf
durchgewurstelt
Routinier




Dabei seit: 24.09.2012
Beiträge: 290
Herkunft: Mattstedt

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ok dachte schon großes Grinsen

Ist halt schwierig wo man da anfangen soll zu suchen wenn der Motor sonst total normal läuft.

25.05.2018 19:50 durchgewurstelt ist offline Email an durchgewurstelt senden Beiträge von durchgewurstelt suchen Nehmen Sie durchgewurstelt in Ihre Freundesliste auf
Commodore B GS/E
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 16.09.2013
Beiträge: 1620
Herkunft: Siegen

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Fahr ja auch den AUtomatic und mir fehlen auch gefühlte 40 PS gegenüber dem Schalter, das liegt wohl an der Gummiband - Automatic großes Grinsen

Schalte mal vor dem Berg in den zweiten und gib dann mal Gas, eigentlich müsste er dann besser gehen, aber die Geschwindigkeit wie beim Schalter im dritten wirst du nicht bekommen.

__________________
Opelfahrer seit 1980

http://commodore-b.xobor.net

25.05.2018 20:30 Commodore B GS/E ist offline Email an Commodore B GS/E senden Homepage von Commodore B GS/E Beiträge von Commodore B GS/E suchen Nehmen Sie Commodore B GS/E in Ihre Freundesliste auf
Bernd Kurschat
Routinier




Dabei seit: 15.05.2017
Beiträge: 328
Herkunft: Burbach/NRW

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi,
wir sehen uns ja in Attendorn. Vielleicht ergibt sich da die Möglichkeit, dass du die Fahrleistung meines Autos mit der Deines vergleichen kannst. Würde mir auf jeden Fall irgendwie weiterhelfen.
VG
Bernd

25.05.2018 20:52 Bernd Kurschat ist offline Email an Bernd Kurschat senden Beiträge von Bernd Kurschat suchen Nehmen Sie Bernd Kurschat in Ihre Freundesliste auf
guenniguenzelsen
König




Dabei seit: 31.03.2015
Beiträge: 883
Herkunft: Dortmund

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Also...eine Leistungsmessung auf dem Prüfstand liegt bei etwa 100 Euro.
Dann hat man einen echten Wert.

Zur Kompressionsprüfung:
Zunächst mal richtig im warmen Zustand machen.
Wenn die Werte niedrig sein sollten, ein paar Spritzer Öl durchs Kerzenloch hinzugeben.
Ist der Wert bei der erneuten Messung danach höher, sind die Kolbenringe wahrscheinlich verschlissen (oder noch mehr).

Die Nockenwelle muss ebenfalls zugeordnet werden.
Hier mal im Zeilekatalog schauen, ob die Farbmarkierung dort aufgeschlüsselt ist.
Vorne auf der Welle ist ein Buchstabe drauf. Darüber erfährt man dann ebenfalls mehr. Nur kommt man da ja nicht so leicht dann...

Gruß
Thomas

__________________
Rekord D | 2.0S | 4trg Limo | Lindgrün | 03/1977 | Klorolle auf Hutablage

Dieser Beitrag wurde schon 1 mal editiert, zum letzten mal von guenniguenzelsen am 25.05.2018 21:07.

25.05.2018 21:03 guenniguenzelsen ist offline Email an guenniguenzelsen senden Beiträge von guenniguenzelsen suchen Nehmen Sie guenniguenzelsen in Ihre Freundesliste auf
nordfisch
Tripel-As




Dabei seit: 29.07.2014
Beiträge: 248
Herkunft: Northeim

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Bernd Kurschat
Nein, leider nicht. Das einzige was ich im eingebauten Zustand an der Nockenwelle als Kennung sehe, ist die rostfarbene Markierung beim 3. Zylinder.


Hallo,
die Rostfarbe wird nur ein Teil der Markierung sein (braun), die zweite Farbe sollte grün sein.
Eine braune Markierung allein gibt es nicht (aber noch in Kombination mit anderen Farben).
Ist dann eine K-Welle, das was in den 155 PS-Motor rein gehört.

Das K sollte auch hinten in die Stirnseite der Welle eingeschlagen sein. Könnte man nach Abnehmen des hinteren Deckels erkennen.

Gruß
Norbert

- Mich interessiert, wie sich der Leistungsverlust darstellt.

- schlappe Beschleunigung?
- Motor dreht nicht aus, auch nicht / stark verzögert in Fahrstufe 2?
- fehlende Endgeschwindigkeit?

Es gibt erstmal noch folgende Standard-Ansatzpunkte:
- abgesoffener Saugrohrdruckfühler, der steht voll mit Ölpampe
(ausbauen, auskippen, spülen mit Petroleum, Diesel oder ähnlich
(aber nicht reinblasen mit Pressluft....)
- Schlauch und Anschluss am Krümmer zum SDF auf Durchlass prüfen (verstopft?)
- Volllastkontakt (eventuell auch Zusatzimpulskontakte) im Drosselklappenschalter funktioniert nicht.
Möglich sind: Fehlender Kontakt am Übergang Anschluss / Platine, Korrosion, Verschmutzung (auch kaum sichtbare). Das Teil darf nicht geschmiert werden, auch nicht mit Kontaktspray. Das wirkt isolierend bei den geringen Strömen.
Deckel entfernen, ohne die Häkchen abzubrechen, danach sichtprüfen und mit Bremsenreiniger reinigen.

Näheres und weiteres ggf. zur Analyse und Problemlösung im D-Jetronic-Forum bei www.oldtimer.tips

Gruß
Norbert

25.05.2018 21:09 nordfisch ist offline Email an nordfisch senden Beiträge von nordfisch suchen Nehmen Sie nordfisch in Ihre Freundesliste auf
Bernd Kurschat
Routinier




Dabei seit: 15.05.2017
Beiträge: 328
Herkunft: Burbach/NRW

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Norbert,

wie schon gesagt, da gibt es auch noch ein Getriebeproblem. Auf "D" schaltet es automatisch hoch und bei Verringerung der Geschwindigkeit schaltet es auch wieder runter. Der Kickdown funktioniert aber nicht, weshalb es während der Fahrt eigentlich immer im dritten Gang bleibt. Drehzahl bei 110 Km/H etwa 3500 U/pm. Da ich der Technik bisher nicht vertraue, bin ich auch noch nie schneller gefahren. Eine Aussage zur fehlenden Endgeschwindigkeit oder begrenzte Maximaldrehzahl kann ich also derzeit nicht abgeben.
Die Beschleunigung aus dem Stand würde ich also ok bezeichnen. Die Beschleunigung im dritten Gang ab etwa 70 Km/h bis 100 Km/h dauert dann aber gefühlte 15 Sekunden. Bei einer leichten Steigung dauert es noch länger. Dabei kann ich den Steigungsgrad aber direkt an der Wassertemperatur ablesen. Ich habe einen neuen Kühlerdeckel verbaut (am alten waren die Dichtungen defekt) so dass diese Sache vielleicht behoben ist.
Die nächsten Schritte:
- Einbau er Pintle Caps (ich hoffe, die kommen morgen)
- Beseitigung der Undichtigkeit an der Einspritzdüse vom 4. Zylinder
- Kompressionsprüfung mit warmen Öl und vollgeöffneter Drosselklappe
- Vollgasfahrt im 2. Gang (Beschleunigungstest)
Danach gehe ich die Punkte durch, die du zur D-Jetronik aufgeführt hast.
Wunder gibt es ja bekanntlich immer mal wieder...
Gruß
Bernd

25.05.2018 22:30 Bernd Kurschat ist offline Email an Bernd Kurschat senden Beiträge von Bernd Kurschat suchen Nehmen Sie Bernd Kurschat in Ihre Freundesliste auf
nordfisch
Tripel-As




Dabei seit: 29.07.2014
Beiträge: 248
Herkunft: Northeim

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Bernd,
Kickdown wird ja über einen Seilzug betätigt und umgeht eigentlich die Getriebesteuerung.
Das funktioniert eigentlich nur nicht, wenn
- der Zug gerissen ist / fehlt
- im Getriebe oder beim Gasgestänge gar nicht eingehängt ist
oder einfach nur falsch eingestellt ist.
Das ist aber alles kein Hexenwerk und auch nicht unendlich teuer.
Ich meine, es gibt die Züge in Nachfertigung.

-----------------
Schreib mal bitte, wie die Beschleunigung abläuft. Der Motor sollte ohne jede Verzögerung / Loch sofort auch auf ganz plötzliches Kickdown reagieren und eben beschleunigen.
Sonst eben die Vermutung: Drosselklappenschalter

-------------

Natürlich nimmt die Automatik etwas Kraft. Aber eben nicht sehr viel, macht vielleicht in der Spitze 5 km/h aus.
Die vergleichbar hohe Motordrehzahl ist <leider> normal.
Da darfst du keine Angst haben. Die Autos laufen verglichen mit modernen extrem hochtourig.
Bei Nenn-Höchstgeschwindigkeit, die mein unmodifizierter Wagen auch nach GPS noch leicht erreicht, dreht der Motor in den roten Bereich hinein <und immer weiter, wenn ich nicht vom Gas gehe>.

Das hat man früher gar nicht so wahrgenommen. Ich bin vor 20 Jahren mit meinem Auto noch durchschnittlich so mit 150 km/h über die Bahn gefahren, heute ist eigentlich spätestens bei 120 Schluss.
Auch die Fahrgeräusche fand ich damals normal, heute eben störend laut.

Gruß
Norbert

26.05.2018 00:03 nordfisch ist offline Email an nordfisch senden Beiträge von nordfisch suchen Nehmen Sie nordfisch in Ihre Freundesliste auf
Commodore B GS/E
Lebende Foren Legende




Dabei seit: 16.09.2013
Beiträge: 1620
Herkunft: Siegen

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Wenn ich ab ca. 75 - 80 km/h das Gaspedal voll durchtrete schaltet meiner auch nicht mehr mit Kickdown zurück, ist wohl normal ?

Beim Gas geben dreht der Motor sofort höher, aber in diesem Moment passt die Drehzahl dann nicht zur gefahrenen Geschwindigkeit,
das dauert durch die "Gummiband-Automatic" etwas länger bis die Drehzahl zur Geschwindigkeit passt.
Wie Norbert schon geschrieben hat drehen die Motoren bedingt durch die Automatic erheblich höher wie moderne Autos, die haben
ja auch bis zu 5 Gänge mehr als unsere.
Ich habe früher den GS/E als Schaltwagen gehabt und der beschleinigte besser, vorallem hat man da so bei 70 - 80 km/h ja zum zügigen beschleunigen auch runtergeschaltet.
Musste mich ja auch erstmal daran gewöhnen als ich meinen bekam.
Bei meinem stört mich eigentlich nur das so ab 80 km/h der Kickdown nicht mehr geht, denke aber das das normal ist zur schonung des Motors und Getriebes.
Aber nur eine vermutung von mir. großes Grinsen

__________________
Opelfahrer seit 1980

http://commodore-b.xobor.net

26.05.2018 08:47 Commodore B GS/E ist offline Email an Commodore B GS/E senden Homepage von Commodore B GS/E Beiträge von Commodore B GS/E suchen Nehmen Sie Commodore B GS/E in Ihre Freundesliste auf
nordfisch
Tripel-As




Dabei seit: 29.07.2014
Beiträge: 248
Herkunft: Northeim

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
Kickdown sollte auch jenseits von 100 km/h noch funktionieren.

Ich meine, dass Kickdown bei euch überhaupt nicht funktioniert, sondern nur das geregelte Herunterschalten beim Gasgeben.

Um Kickdown auszulösen muss man kräftig zutreten- sozusagen über den Vollgaspunkt hinaus gegen einen nicht so schwachen Widerstand.

Gruß
Norbert

26.05.2018 09:13 nordfisch ist offline Email an nordfisch senden Beiträge von nordfisch suchen Nehmen Sie nordfisch in Ihre Freundesliste auf
Commo-ohne-Dach
Foren Gott




Dabei seit: 14.12.2009
Beiträge: 3971
Herkunft: Lohne/OL

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Oder einfach Mal den Kickdownzug kontrollieren.
Bei welchem Tempo schaltet denn das Getriebe in den dritten wenn man aus dem Stand Vollgas beschleunigt ohne loszulassen ?

__________________
Think Pink or die trying !
this ain't rocketscience! if you can't fix it with a hammer, you got an electrical problem

26.05.2018 10:13 Commo-ohne-Dach ist offline Email an Commo-ohne-Dach senden Homepage von Commo-ohne-Dach Beiträge von Commo-ohne-Dach suchen Nehmen Sie Commo-ohne-Dach in Ihre Freundesliste auf
schlonkx
Foren Gott




Dabei seit: 05.04.2006
Beiträge: 2060
Herkunft: Otterfing bei München

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Ganz genau, wer nur moderne Autos gewohnt ist, kennt das kräftige Gasgeben gar nicht. Das ist ja das schöne an der mechanischen Automatik, das man da selbst ganz genau steuern kann, was das Getriebe macht. Bei 75 km/h sollte die Automatik sogar noch in den ersten Gang schalten (wenn auch nur kurz bis etwa 80km/h). Bei einer unwilligen Automatik muss man normalerweise nur die Schraube zur Befestigung an der Spritzwand etwas lösen, den Bowdenzug etwas rausziehen (der hat dort eine entsprechend lange Befestigung) und wieder festziehen.
Ich bin jahrelang GSE Schalter und Automatik parallel gefahren. Der mit Automatik kam mir sogar stärker vor. Es fehlt halt nur der erste Gang zum schnellen Anfahren und das Drehzahlniveau ist etwa 300 U/min höher. Dafür ist die Automatik zumeist wesentlich leiser als ein Schaltgetriebe.
Und wenn der bei Vollgas nicht richtig rennt, ist der Drosselklappenschalter ein heißer Kandidat.
Auch mal eine Vollgasfahrt machen würde dem Motor vielleicht ganz gut tun.

Gruß
Christian

26.05.2018 10:18 schlonkx ist offline Email an schlonkx senden Beiträge von schlonkx suchen Nehmen Sie schlonkx in Ihre Freundesliste auf
Bernd Kurschat
Routinier




Dabei seit: 15.05.2017
Beiträge: 328
Herkunft: Burbach/NRW

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi,
nachdem mir wegen der Motorleistung nun fast die Ideen ausgegangen waren, habt ihr mir jetzt ja ganz schön viel Futter gegeben. Danke dafür.
Wenn dann auch so ganz nebenbei die Kickdown-Sache erledigt wird - klasse.
Peter Brecht hatte mir seinerzeit geraten, die Modulatordose zu tauschen. Ich hab eine neue da, aber blöderweise sehe ich zwar die eingebaute Dose, komm aber nicht ran. Der Commo schluckt im Moment ne Menge Knete, da ist jetzt keine Luft für eine Hebebühne. Mal sehen, irgendwie krieg ich das schon hin.
Bernd

26.05.2018 12:12 Bernd Kurschat ist offline Email an Bernd Kurschat senden Beiträge von Bernd Kurschat suchen Nehmen Sie Bernd Kurschat in Ihre Freundesliste auf
nordfisch
Tripel-As




Dabei seit: 29.07.2014
Beiträge: 248
Herkunft: Northeim

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hallo Bernd,
lass die Modulatordose bloß drin...
Die hat mit dem fehlenden Kickdown nun wirklich gar nichts zu tun, und es liest sich so, als ob das Getriebe ansonsten das macht, was es soll.

Gruß
Norbert

26.05.2018 16:38 nordfisch ist offline Email an nordfisch senden Beiträge von nordfisch suchen Nehmen Sie nordfisch in Ihre Freundesliste auf
Bernd Kurschat
Routinier




Dabei seit: 15.05.2017
Beiträge: 328
Herkunft: Burbach/NRW

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Hi,
gute Nachricht. Bedeutet für mch weniger Arbeit.

26.05.2018 17:11 Bernd Kurschat ist offline Email an Bernd Kurschat senden Beiträge von Bernd Kurschat suchen Nehmen Sie Bernd Kurschat in Ihre Freundesliste auf
Ash
Tripel-As




Dabei seit: 16.04.2008
Beiträge: 154
Herkunft: Aschaffenburg

Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Bei meinem stört mich eigentlich nur das so ab 80 km/h der Kickdown nicht mehr geht, denke aber das das normal ist zur schonung des Motors und Getriebes.
Aber nur eine vermutung von mir.


Wie schon geschrieben wurde, funzt der mechanische(!) Kickdown bestimmt nicht mehr (ist bei mir leider auch (noch) so - ich habe einen GS/E automatic) und was du stattdessen meinst, ist die unterdruckabhaengige(!) Lastrueckschaltung, so bei halb/dreiviertel Gaspedalstellung. Die endet in der Tat irgendwo bei hoechstens 80 km/h, unter entsprechenden Bedingungen (heftige Steigung), ansonsten ist naemlich bei ca. 60/65 schon Schluss, mit dem "automatischen" Runterschalten - zumindest bei mir.

08.10.2018 15:52 Ash ist offline Email an Ash senden Beiträge von Ash suchen Nehmen Sie Ash in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2]  
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH